Alternative Schmerztherapie ZürichAlternative Schmerztherapie Zürich

Die Alternative Schmerztherapie Stuckensen Zürich.

Alternative Schmerztherapie Stuckensen Zürich


Auch als E-Book erhältlich! Kosten 7,49 €

Anleitung zum selber machen
Privatpraxis, keine kantonale Zulassung, private Bezahlung
48 Stunden vorher nicht stornierte Termine werden in Rechnung gestellt.

Es geht um eine völlig neue Theorie um Chronische Schmerzen zu beseitigen

Sie wollen so rasch wie möglich Ihre Schmerzen im Bewegungsapparat los sein? Mein Ziel ist darüber hinaus ist eine ausgewogene Spannungsbalance in Ihrem Körper. Wie?

Haltung verändern, d.h. Gewicht anders verteilen (Gelenke, Füsse) Muskelsysteme verlängern oder verkürzen

Die Behandlung folgt absolut ungewöhnlichen Wegen, ist mit nichts zu vergleichen. Und doch werden Sie meinen, Ähnliches schon gemacht zu haben. Das haben Sie aber nicht, sonst wären Sie nicht hier. Sie haben wahrscheinlich immer das Falsche gemacht, wie alle. Ihre neue Therapie hier ist keine laue Standardbehandlung, die sich ewig hin und her hinzieht. Sie verlangt eine Menge von Ihnen. Sie ist also nicht für jeden.Alternative Schmerztherapie Stuckensen Zürich

Vorteile

  • verblüffende Erfolgsrate
  • Schnelle Linderung
  • Kostet fast nichts
  • Löst das Problem lebenslang
  • Kann man (im Prinzip) alles selbst machen

Nachteile

  • Fast alle bisherigen Annahmen und logische Konsequenzen werden auf den Kopf gestellt. Das ist schwer zu akzeptieren. (In der Aussenwelt bleibt alles gleich, nur im Kopf ändert sich alles. So, wie die Vorstellung über unserer Erde sich geändert hat von einer Scheibe zur Kugel).
  • Die ersten Wochen können schwierig sein, wenn ungewohnte Schmerzen auftreten, die schwer zu verstehen sind.
  • Nicht jeder hält es durch.
  • Jeder muss seine Übungen selbst machen.

Die Haupt-Themenkreise mit einer sehr hohen Erfolgsquote sind:

  • Rücken und Kreuzschmerzen mit und ohne Ausstrahlung in die Beine
  • Schulter und Nackenschmerzen sowie Schmerzen und Funktionsausfall von Armen, Händen und Fingern
  • Knie-, Fuss-, und Hüftschmerzen

Daneben gibt es eine ganze von Themen mit guten Chancen zur Verbesserung wie:

Kopfschmerzen, Schleudertrauma, allgemeine rheumatische Beschwerden, Tinitus, Fibromyalgie und vieles andere mehr.
Überraschend, aber gut zu erklären, ist die Wirkung der Therapie auf schwer zu behandelnde internistische Erkrankungen im Brust- und Bauchraum und der Psyche.

Welch einen Gewinn haben Sie?

  • Schmerzen sind in kurzer Zeit behoben
  • Spart Medikamente und Operationen
  • Ist leicht durchzuführen
  • Beruht auf einem Reflex
  • Spannung kann man in einer Haltungsanalyse sehen
  • Verhindert eine Verschlechterung
  • Sport und Beweglichkeit bis ins hohe Alter
  • Sie können eine lebenslange Schmerzfreiheit erreichen
  • Den grössten Teil der Behandlung machen Sie selbst
  • Es können enorme Kosten gespart werden

Für wen kommt die Methode in Frage?

  1. zur Vorbeugung als Entspannungstraining in jungen Jahren (und beim Sport), solange noch kein Schmerz da ist (lebenslange Schmerzfreiheit)
  2. zur Therapie in der Phase der chronischen Schmerzen (kommt wohl für die meisten heute in Frage)
  3. und als tägliche, kurze Entspannungsanweisung, die verhindern soll, jemals wieder in die Schmerzphase zu rutschen, denn solange Sie in unserer Kultur leben, werden Sie jeden Tag neue Verspannungen bekommen.

Vorsicht bei der Entspannung. Dazu brauchen Sie Kenntnisse.

mmer wieder werde ich gefragt, "Was ist das besondere an dieser Therapie? Was unterscheidet sie von anderen Konzepten? Entspannen kann jeder Physiotherapeut. Übungen sind kostenlos zu tausenden runter zu laden von YouTube und andere Behandlungsansätze sind doch recht ähnlich." Das scheint auf den ersten Blick so. Wenn Sie den Unterschied nicht sofort erkennen, probieren Sie ruhig die verschiedenen Angebote aus. Entscheidend ist nicht die Theorie sondern der Erfolg.

[Mein Ansatz]

Es geht um die Ursachen, nicht um die Schmerzen

Mein schon legendär gewordener Begrüssungssatz schockt so manchen: "Mich interessieren Ihre Schmerzen eigentlich überhaupt nicht. Das sind lediglich Projektionen Ihres Gehirns, die zeigen, dass schon lange etwas nicht in Ordnung ist. Was sind die Ursachen dafür? Welche Funktionen sind gestört, dass Sie überhaupt Schmerzen haben, die nebenbei auch noch unsinnig sind? Welche Lösungen gibt es dafür? Das rauszufinden ist mein Job?"

[Wirbelsäule]

Ziel: 10-15 Jahre jünger

Es geht also um die Änderung der Haltung, um Verändern der Figur (nicht des Gewichts), um mehr Beweglichkeit, um Schaffung einer Balance, um Leichtigkeit, um schwerelose Bewegung. Ein Wechsel. in Umbau, der seine Zeit braucht. Zusammengefasst geht es darum, 10 bis 15 Jahre jünger zu werden (so, wie Sie früher mal waren), um mehr Freiheit, um Stressreduktion, um Vermeiden von Depression, also um entspanntes, glückliches Leben.

[Belastungsstrassen] [Haltung]

Nur Sie alleine können das fertig bringen

Sie haben richtig verstanden, das sind alles Dinge, die Sie nicht kaufen können, die auch kein anderer für Sie machen kann. Sie selbst sind gefordert. Sie selbst tragen die Verantwortung, Sie entscheiden, wie schnell es geht, wer Sie unterstützt, wer mit Ihnen arbeitet, Ihnen hilft und Sie coacht (bei Bedarf lobt oder tadelt).

[Projektion des Gehirns] [Umdenken]


Die Klassische Medizin hat keine brauchbare Lösung gegen Chronische Schmerzen

denn:

  • Die Industrie (Pharma-, Diagnostik-, Ersatzteil-) dominiert unser Gesundheitssystem
  • Die Erfolge sind mager
  • Die Diagnostik setzt an falscher Stelle an und ist zu aufwendig
  • Die Behandlung ist gefährlich (Medikamente, Operation)
  • Die Kosten sind astronomisch
  • Die Medizinsysteme anderer Kulturensind eine Notlösung (TCM, Ayurveda usw.)

Tipps zum Gebrauch dieser Website

Wenn Sie sich grundlegend informieren möchten und Sie interessiert, wie ein Körper funktioniert und warum das so ist mit den Grundbedingungen von Schmerzen, dann ist das Kapitel "Grundlagen" etwas für Sie (hier werden Sie zum Spezialisten ausgebildet).

[Grundlagen] -> [Schmerztheorie] -> [Mein Ansatz]

Wer sich nur mit dem Phänomen "Schmerz" beschäftigen möchte und die Voraussetzungen der "Grundlagen" akzeptiert, der findet alles in der Rubrik "Mein Ansatz".

[Mein Ansatz] [Wirbelsäule]

Wer nur das Wichtigste verstehen möchte, sich aber unbedingt verbessern will und in Zukunft in der Lage sein möchte, die ihm angebotenen Therapieformen zu beurteilen, Fehler zu erkennen und sich selbst zu verbessern, der sollte genauestens die "Muskelgesetze" studieren, denn das ist das A & O in der Therapie.

[Muskelgesetze] [Projektion des Gehirns]